Raabe Augenoptik

Holländische Str. 109
34246 Vellmar

Telefon: 0561 820 920 0
Telefax: 0561 820 920 1
E-Mail: post@raabe-optik.de

Geschäftszeiten:

Mo. bis Fr.: 09:00 - 18:30
Sa.: 09:00 - 13:00

oder nach Vereinbarung

Optometrie / Augenprüfung

Am Anfang steht immer die Augenglasbestimmung. Diese beginnt mit  dem Fingerabdruck Ihrer Augen – gemessen mit dem Rodenstock DNEye® Scanner

 

 

Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, das individuelle Seh-Potential jedes Brillenträgers zu 100 % auszuschöpfen, also Brillengläser anzufertigen, die bestes Sehen ermöglichen.

Jedes Auge ist so einzigartig wie der Brillenträger selbst: Es weist individuelle Abbildungsfehler auf, die der DNEye® Scanner an über 1.000 Messpunkten erhebt. So werden nicht nur Kurz- bzw. Weitsichtigkeit und Hornhautverkrümmung, sondern auch individuelle Abbildungsfehler erfasst.

Die mit dem DNEye® Scanner ermittelten Messergebnisse werden nun an Rodenstock transferiert. Sobald die Messdaten zusammen mit der subjektiven Refraktion und der Spezifikation der Brillengläser bei Rodenstock eingehen, erfolgt das eigentliche Geheimnis der DNEye® Technologie: Die Berechnung der optimalen Brillengläser.

Der Weg zum perfekt angepassten Brillenglas in drei Schritten:

  • Vermessung mit dem DNEye® Scanner
  • Übermittlung der Messdaten und Berechnung des Brillenglases
  • Hochpräzise Fertigung der Brillengläser

Dank DNEye® sehen Sie einfach schärfer und kontrastreicher, was vor allem in der Dämmerung spürbar ist. Höchster Komfort und beste Verträglichkeit machen das Seherlebnis perfekt. Deshalb bedeutet das Rodenstock EyeLT® Konzept ganz einfach: besser sehen.

Um diese Werte optimal auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen, optimieren wir diese Ergebnisse mit unserem automatischem Phoropter.

Dieser automatische Phoropter RT-5100 der Firma NIDEK beinhaltet viele Funktionen, die die  Augenprüfung erleichtern. Die Ansteuerung des Phoropters erfolgt über ein Bedienpult mit integriertem Touchscreen. Durch die enorme Geschwindigkeit des Glaswechsels, können Sie  viel einfacher die Unterschiede zwischen den Stärken erleben. Dies führt zu erheblich genaueren Ergebnissen und in Verbindung mit unseren anderen Hightechgeräten von ZEISS und Rodenstock zu perfekten Brillen.

 

 

Doch das alleine reicht noch nicht.

Unsere Erlebnisrefraktion PASKAL 3D ermöglicht als modernes 3D-Refraktionssystem die gesamte monokulare Refraktion unter binokularen Bedingungen.

Sie sehen während der gesamten Refraktion getrennte Bilder für das rechte und linke Auge. Die Trennung erfolgt im Phoropter oder in der Messbrille über spezielle Filter. Zur Sehzeichendarstellung wird ein 3D-Monitor verwendet, der die Bilder zeilenweise durch zirkulare Polarisation trennt.

Für Sie bedeutet das, dass beide Augen während der Messung aufgedeckt sind und somit ein natürliches Sehen ermöglicht wird.

 

 

 

Um die bestmögliche Sehleistung mit einer neuen Brille zu erreichen, bedarf es aber mehr als nur der genauen Bestimmung der Korrektionsgläser. Es geht neben Glasstärke und dem Brillenglastyp darum, wie die Brillenglaser in der Fassung und zu den Augen zentriert werden.

Da wir Premiumpartner von Zeiss und Rodenstock sind, zentrieren wir unsere Brillengläser mit den modernsten Systemen dieser beiden bekannten deutschen Firmen.

 

Elektronische Brillenglaszentrierung ist seit der Einführung des Video Systems durch ZEISS 1992 zum Standard geworden. Entscheidend bei der Weiterentwicklung der Systeme sind die Faktoren Präzision und Schnelligkeit der Messung. Hier setzt das i.Terminal® 2 Maßstäbe! Mit sehr wenigen Klicks sind alle relevanten Daten in kurzer Zeit erfasst.

 

l1